Kooperation von Forschung und Industrie


Ein starkes Konsortium aus Technologieexperten, Plattformanbietern und Industrie arbeitet an einem Instrumentarium
für die branchenübergreifende Anwendung von Augmented-Reality-basierten Produkt-Service-Systemen.

Geförderte Partner


Produkt-Service-
System-Entwicklung

AR-Service-
Konfiguration
AR-Service-Anbieter

Plattformanbieter

Anwendungsfall Maschinenbau

Anwendungsfall
Luft- und Raumfahrt

augemented-reality Partner Unternehmen
augemented-reality Partner Unternehmen
augemented-reality Partner Unternehmen
augemented-reality Partner Unternehmen
augemented-reality Partner Unternehmen
  • Gestaltung von AR-basierten Produkt-Service-Systemen (IEM)
  • Einsatz semantischer Annotationen für das Engineering von AR-basierten Services (DAI)
  • Entwicklung von AR-Bausteinen und Integration von AR-Applikationen (Ubimax)
  • Entwicklung und Betrieb der Plattform (Atos)
  • Erhebung von Anforderungen
  • Umsetzung von Pilotanwendungen
Atos verfügt über Kompetenzen in den Bereichen Business Intelligence, Data Warehouse und Big-Data-Technologien sowie Usability. Ubimax ist Experte für Wearable Computing und Augmented Reality. Das DAI-Labor fokussiert die Themen Semantic Service Description, Service Orchestration, Matching und Planning. Das Fraunhofer IEM bietet Expertise im Bereich Produktentstehung / Systems Engineering sowie für Visualisierungstechniken mit Augmented und Virtual Reality.

Die beiden Unternehmen ArianeGroup und Krause setzen die entwickelten AR-Services direkt in den Branchen Gebäudeautomation und Maschinenbau um – und ermöglichen den Praxistest.

Assoziierte Partner


Unternehmen

Breitentransfer

augemented-reality Partner Unternehmen
Durch die Zusammenarbeit mit weiteren Unternehmen unterschiedlichster Branchen und
etablierten Clustern und Netzwerken tragen wir unsere Ergebnisse in die Breite.

Ihre Ansprechpartner


Dr.-Ing. Harald Anacker Fraunhofer IEM
harald.anacker@iem.fraunhofer.de
Telefon: 05251 5465 324

Daniel Röltgen
Fraunhofer IEM

daniel.roeltgen@iem.fraunhofer.de
Telefon: 05251 5465 431

Möglich wird das Projekt AcRoSS (März 2016 – Februar 2019) durch eine Förderung im Technologieprogramm »Smart Service Welt – Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft»
des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Ziel des Programms ist es, neue intelligente Dienste (Smart Services) anhand konkreter Lösungen zu entwickeln.

Smart Service Welt

BMWi