Technologieprogramm „Smart Service Welt“



Das Projekt AcRoSS ist Teil des Technologieprogramms „Smart Service Welt“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Es ist eines von insgesamt 20 Projekten, die neue intelligente Dienste, sogenannte Smart Services, entwickeln.

Über Smart Service Welt


Immer mehr Produkte sind mit dem Internet verbunden und produzieren große Datenmengen, die hochautomatisiert analysiert, verarbeitet und auf neue Weise miteinander kombiniert werden können. Daraus können neue intelligente Dienste, so genannte Smart Services, entstehen. Mit dem Technologieprogramm „Smart Service Welt – Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft“ fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) insgesamt 20 Projekte, die innovative Smart Services entwickeln.

Die Förderprojekte entwickeln prototypische Lösungen, die auf der Basis vernetzter, intelligenter technischer Systeme Daten sammeln, analysieren und über Service-Plattformen, App-Stores und andere Online-Marktplätze neue Dienste bereitstellen. Neben der Förderung der Projekte werden mit begleitenden Forschungsmaßnahmen auch wichtige Fragestellungen und Herausforderungen zu Recht, Normung und Standardisierung, sicheren Plattformarchitekturen sowie digitalen Geschäftsmodellen und Plattformökonomie erörtert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.smartservicewelt.de

Ihre Ansprechpartner


Dr.-Ing. Harald Anacker Fraunhofer IEM
harald.anacker@iem.fraunhofer.de
Telefon: 05251 5465 324
Daniel Röltgen
Fraunhofer IEM

daniel.roeltgen@iem.fraunhofer.de
Telefon: 05251 5465 431
Augmented Reality Ansprechpartner Daniel Röltgen Fraunhofer IEM
Möglich wird das Projekt AcRoSS (März 2016 – Februar 2019) durch eine Förderung im Technologieprogramm »Smart Service Welt – Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft«
des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Ziel des Programms ist es, neue intelligente Dienste (Smart Services) anhand konkreter Lösungen zu entwickeln.

Smart Service Welt